Suchen
Folge mir auf...
Jetzt abonnieren auf...

045 – Katja Urbatsch – Mit Arbeiterkind.de zum Bundesverdienstkreuz am bande

Episode abspielen

Avatar
Veröffentlicht von
Elmir

Über Katja

Katja Urbatsch ist die Erste aus ihrer Familie, die einen Hochschulabschluss erreicht hat. Ihre persönliche Erfahrung als Bildungsaufsteigerin hat sie inspiriert, 2008 zunächst die Internetseite und anschließend die gemeinnützige Organisation ArbeiterKind.de zu gründen. Inzwischen engagieren sich bundesweit 6.000 Ehrenamtliche in 80 lokalen Gruppen, um Schüler:innen und Student:innen aus nicht-akademischen Familien auf dem Weg in und durch das Studium sowie bis zum Berufseinstieg zu ermutigen, zu informieren und zu begleiten. Aktuell zählt die mehrfach ausgezeichnete Organisation 26 hauptamtliche Mitarbeiter:innen. Katja veröffentlichte das Buch „Ausgebremst: Warum das Recht auf Bildung nicht für alle gilt“, sie ist in mehreren Netzwerken für Sozialunternehmer:innen aktiv und der Bundespräsident verlieh ihr 2018 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Social Links

Tipps/ratschläge/Hacks

Ich würde alle ermutigen, möglichst schnell in die Umsetzung und die Öffentlichkeit zu gehen, um das eigene Produkt zu testen. Denn häufig merkt man erst am Markt, was für die Zielgruppe interessant ist. Außerdem habe ich sehr von Wettbewerben und Medienaufmerksamkeit profitiert. Netzwerken halte ich für sehr wichtig, andere Macher:innen und potenzielle Unterstützer:innen aus dem Feld kennen lernen, sich vorstellen, um Rat fragen.

Tools

Ich habe an Wettbewerben teilgenommen, wie zum Beispiel startsocial und Land der Ideen. Sich mit anderen Sozialunternehmer:innen zu vernetzen war für mich sehr wichtig, z.B. gibt es das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland und auch Social Impact Labs in größeren Städten.

Bücher

Kommentar schreiben

Mehr von diesem Showformat

X